Mittwoch, Februar 06, 2013

Einladungskarte zur Konfirmation

Diese Karte war ein Musterexemplar zur Ansicht für eine Kundin. Da man solche Karten meist in Masse gestalten muss, habe ich mir überlegt, was "einfach" ist und bei dem man nicht viel Material bzw. Werkzeug benötigt.

Wie oft brauche ich das Konfirmationsset wieder? 
Beim Stempelset "Zum besonderen Tag" (S. 55) geht rund es um die heiligen Feste, wie Taufe, Konfimation und Kommunion. Man kann es auch verwenden um eine Babyglückwunschkarte zu gestalten oder den enthaltenen "Einladung" -schriftzug für alle Anlässe aufstempeln. Und das Kreuz kann man sicher auch auf eine Karte mit weniger schönem Anlass aufbringen.
Es ist also bei allen Kartenbastlern fast schon ein Muss. ;)

Muster selbst gemacht
Bei der Gestaltung von Konfirmationskarten oder ähnlichen braucht man die Karte in einer großen Stückzahl, daher ist Dekopapier immer recht ungeeignet, wie ich finde. Und nicht jeder hat eine Big Shot im Gebrauch um Struktur ins Papier zu bringen, also warum nicht die guten Hintergrundstempel nutzen? Und ich liebe das Stempelset "Confetti" (S. 123)  Es wird bei meinen Kursen fast immer von meinen Kunden ausgewählt um die Karten oder Fotoalben aufzuhübschen. Es ist so vielseitig, denn mit den 6 Hintergrundstempeln ist man für jeden Anlass ausgestattet.
Und über den Preis als Clear-Version von nur 16,95 Euro, lässt sich echt nicht meckern, oder?



Farbkarton: Savanne, Mango, Flüsterweiss, Wildleder

Stempelstift: Espresso

Stempelset: Zum besonderen Tag, Confetti

Stanzen: Dekoratives Etikett

Zubehör: Besticktes Band Mango

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen