Dienstag, Juni 23, 2015

Prämienreise nach Madeira - Erster Tag

Ihr wartet sicher schon ganz ungeduldig auf einen Reisebericht und Fotos von meiner Prämienreise. Den gestrigen Tag brauchte ich aber noch für´s Entspannen und Koffer auspacken. Aber nun gibt´s den Bericht vom ersten Tag:
 
Am Dienstagnachmittag fuhren wir nach München und quartierten uns in ein Appartment auf der großen Polo Ranch in Hallbergmoos, in der Nähe des Flughafens ein. Nach einem gediegenen Abendspaziergang und einem gutem Abendessen gingen wir auch bald schlafen, denn der Wecker stand bereits auf halb 5. Aber ich konnte vor Aufregung nur sehr schlecht den Schlaf finden.
Um 5 Uhr in der Früh fuhr uns der Chauffeur des Hotels im Kleinbus zum Münchner Flughafen. Die Polo Ranch bietet einen super Service, der auf den Punkt funktioniert. Wir haben für die Übernachtung, den beiden Shutteln und dem Parken unseres Autos auf dem Grundstück des Hotels nur insgesamt 65 Euro bezahlt. Echt ein tolles Angebot, wenn man bedenkt, wie hoch die Parkgebühren am Flughafen für 5 Tage wären.
 
Aber nun zur Anreise... Um kurz vor 6 Uhr bestiegen wir unseren Flieger, der uns nach Lissabon brachte.
 
 
Und noch ein kleines Vorher-Selfie: 

 
 
Wir haben uns irre gefreut, nach 12 Jahren endlich mal wieder gemeinsam in einen Urlaub (ohne Kinder) zu fliegen und waren auch dementsprechend aufgeregt.

 
Die Morgensonne war ein Traum und stimmte uns perfekt auf unseren Urlaub ein.
 

 
Im Flieger gab es auch ein Frühstück.

 
Dieses Foto habe ich von der portugiesischen Küste gemacht. Bevor der Pilot die Landung in Lissabon vornahm, drehte er noch eine scharfe Kurve über den Strand. Die Sonne war hier schon richtig grell.
In Lissabon hatten wir ca. eine Stunde Aufenthalt, die aber wie im "Flug" verging. Hier trafen wir noch auch weitere Demos und wir flogen dann alle gemeinsam ca. anderthalb Stunden weiter nach Madeira. Sicher und zufrieden landeten wir am Mittag auf der Insel. Es stand bereits ein Bus bereit, der uns dann zu unserem Hotel >Pestana Carlton Madeira Hotel< fuhr. Auf der ca. 20 minütigen Busfahrt haben wir schon so viel gestaunt. Steile Klippen, viele Tunnel, jede Menge Bananen, interessante Bauweisen und den fantastischen Ausblick aufs Meer.
 

 
Umso mehr freute es uns, das wir diesen dann auch von unserem Hotel auf hatten. Hier im 3 Stock haben wir uns sehr wohl gefühlt und auch ein tolles Zimmer bekommen.
 
 
Danach wollten wir auch gleich mal einen neugierigen Blick in die Suite in den 18. Stock werfen. Hier hatte das Stampin`Up! Team alles perfekt für die Begrüßung hergerichtet. Es gab ein kleines Buffet, Kaffee und kalte Getränke und jede, jede Menge Süßigkeiten.
 


 
Im Anschluss wollten wir noch eine kleine Erkundungstour machen und auch gleich Ausschau nach einem Supermarkt für Getränke halten. Wir waren ca. eine Stunde unterwegs und dann schon ziemlich geschlaucht. Aber wir haben uns auf dem Weg an den vielen Blüten erfreut und einfach daran, dass wir beide jetzt dort waren.



 


Am Abend stand das Begrüßungsdinner auf dem Programm. Das war eine Augenweide, als wir die Sonnenterrasse betraten. Es war alles so wundervoll eingedeckt. Zuvor stand noch ein Gruppenfoto an, dass war bei der Anzahl der Personen eine wahre Challenge alle aufs Bild zu bekommen. :)

Leider habe ich keine Fotos vom fantastisch-leckeren Buffet gemacht und mich schon sehr darüber geärgert. Aber vielleicht bekomme ich noch Fotos von anderen Demos, damit ich es im Album festhalten kann.





 
 
 
 
Wir haben den Abend mit Axel Krämer,  Claudia Becht und Nadine Köller und deren Begleitungen an unserem Tisch sehr genossen und uns auch toll ausgetauscht.
 
 
Morgen berichte ich von Tag 2 unserer Reise!
 
 
Eure Claudia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen