Mittwoch, Juni 24, 2015

Prämienreise nach Madeira - Zweiter Tag

Wir haben wunderbar in unserem Zimmer geschlafen und waren gut ausgeruht für unseren Ausflug durch Funchal, der Hauptstadt Madeiras.


Wir waren eine große Gruppe und machten uns zielstrebig auf in Richtung Hafen. Am Hafen vorbei war es nicht mehr weit zur Seilbahn, die uns hinauf zum Botanischen Garten bringen sollte. Der Anblick der Gondeln weckte in mir rasch ein sehr mulmiges Gefühl, aber ich habe mich trotzdem in die Gondel getraut. Ich war ja nicht allein, zum Glück. ;)


Tanja Kolar und ihr Mann, saßen mir gegenüber. Schön, dass auch alle Anwesenden (außer mir) den Blick nach unten wagen konnten. Aber es war eine sehr lustige Fahrt in unserer Gondel.


Für den richtigen Spaß hat besonders die süße Maus von Nadine Langenscheidt gesorgt.  

Hier sieht man noch meinen skeptischen Blick in schwindelnder Höhe. 


Oben angekommen fühlte ich mich schon ziemlich erlöst und glücklich.
 

Im Botanischen Garten angekommen, waren hier schon die ersten Mädels beim Posieren für die Kameras, da bin ich natürlich auch noch gern mit aufs Bild gehüpft. :)

Und dann gings los, auf Gartenerkundungstour. Überall wurde reichlich geknipst. Ich muss aber sagen, es ist sicher besser wenn man für den Garten eine frühere Jahreszeit wählt, denn viele Blüten waren hier schon wieder verblüht.




Nach der Besichtigung des Gartens tranken wir noch mit Nadine und Lars einen leckeren Kaffee neben der Seilbahnstation. Für uns der Beste Kaffee in diesen Tagen!!! Und dann gings mit der Seilbahn wieder hinunter. Viele andere entschieden sich für die traditionellen Schlittenfahrten im Korbwagen. 

Auf unserer Rückfahrt in der Gondel konnte ich auch schon viel besser nach unten schauen und war dann schon ziemlich stolz auf mich.  Von oben haben wir auch eine Gasse mit Restaurants gesehen, die wir dann gleich zielstrebig anpeilten. Und es dauerte nicht lange, dann fanden wir ein kleines Restaurant in dem wir uns fürs Bleiben entschieden, ohne das uns der Ober lange überreden musste. ;)

Hier wurden Muster des Essens in 3D und teilweise sogar lebend vorgeführt.
Ich entschied mich schnell für eine Hähnchenbrust. Es hat uns allen wunderbar geschmeckt und mein Mann schwärmt heute noch von dem Schwarzdegenfisch mit Banane. (Übrigens sie servieren diesen Fisch dort mit Banane, weil sie auf der Insel so viel Bananen haben! Aha!)

 


Beim Bummel durch die Straßen entdeckten wir dann auch viele, viele Kunstwerke die von Kindern gemacht wurden. Und allesamt waren aus Plastik- oder Blechmüll hergestellt.


Nach einem langen Spaziergang zurück kamen wir schon ziemlich müde im Hotel an. Hier haben wir noch einen Kaffee in der Suite im 18. Stock  getrunken und ein paar ausgestellte Muster aus dem neuem Herbst-Winterkatalog bewundern dürfen. Das war eine tolle Überraschung! Natürlich standen hier auch noch reichlich Süßigkeiten... Ich schnappte mir einen Apfel und dann mussten wir uns auch schon für den Abend zurecht machen, denn für 18 Uhr stand das SWAP-Event (Cocktailparty) auf dem Programm. 
Für die Demos ging es auf die Sonnenterrasse und für ihre Begleitungen ging es in den Pub des Hotels. Für alle standen alkoholfreie Cocktails und leckere Häppchen bereit.


Die Fotos vom Swap Event habe ich alle von Marion Gissing. Da bin ich auch sehr happy darüber, denn ich hatte leider keine gemacht. Vielen Dank, Marion!!! Hier oben auf dem Foto stehe ich neben (v.l.) Claudia Becht, Nadine Köller und Kerstin Kreis.

Auch Kristin Niesmann (Managerin von Stampin`Up! Frankfurt) hatte Swaps gebastelt und mit uns Demos getauscht. Wirklich toll!


Den Abend haben dann mein Mann und ich noch ruhig ausklingen lassen, denn für den nächsten Tag stand ja der Überraschungstrip und baldiges Aufstehen auf dem Programm. Davon berichte ich dann morgen!

Eure Claudia

1 Kommentar:

  1. Es macht Spaß die Reiseberichte zu lesen. Da schwelgt man gleich nochmal in Urlaubserinnerungen. Lieber Gruß, Marion

    AntwortenLöschen