Freitag, Juli 03, 2015

Designerpapier Boheme

Auf den ersten Blick muss ich sagen wußte ich erst nicht so recht, wofür ich diese Papiere einsetzen sollte. Aber in der Vorbereitungszeit für meine Katalogparty bekam ich viele Denkanstöße durchs Internet und setzte es einfach mit den "Boheme" Papieren um. Und schon gefiel mir das Set immer mehr. Es ist schon etwas speziell in der Farbkombination und mit den dazugehörigen Mustern.

http://www2.stampinup.com/ECWeb/ProductDetails.aspx?productID=138446

Aber es passt auch perfekt der Name zu dieser Serie. ;) Und so kombinierte ich die Designerpapiere mit Vanille Pur Papier und erfreute mich an den farbenfrohen Projekten.


Eine schnelle Geschenktüte habe ich mit dem neuen Geschenktüten-Board gewerkelt. Den Rand der Tüte habe ich mit dem Zusatz und den Wellenklingen für den Papierschneider geschnitten. Dann habe ich noch einen kleinen Anhänger daran gehangen und einen kleinen Akzent aufgebracht, in dem ich einfach einen Streifen des Musters nochmal in 3D aufgeklebt habe.



Diese Kartenidee habe ich auch im Internet gefunden. Hierfür stanzt man 9 Kreise aus und falzt jeweils die Kreise an den 4 Seiten. Ziemlich knifflig ist es immer den gleichen Abstand bei so kleinen Kreisen zu falzen. Vielleicht finde ich hierfür noch eine bessere Lösung. Mal sehn... Auf jeden Fall kommt hier prima das beidseitige Papier zur Geltung.



Auch bei dieser Einsteck-Gutscheinkarte wirkt das beidseitige bedruckte Papier sehr schön.


Und die dazu passenden Washi-Tapes habe ich natürlich auch gleich ausprobiert. 

Nun habe ich noch einiges für den morgigen Punchboard-Workshop vorzubreiten. Ich bin dann mal in meinem kühlen Keller. ;)

Eure Claudia



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen